News
tuev
Alle dline® Produkte sind TÜV AUSTRIA zertifiziert.

Anti Schuppen Shampoo: Was hilft gegen Schuppen?

Anti Schuppen Shampoo

Die Kopfhaut juckt, und das Haar ist mit unzähligen weissen Pünktchen bedeckt. Schwarze Kleidung bleibt lieber gleich im Schrank, sonst ist auch sie schnell mit auffälligen hellen Schuppen übersät. Geht es Ihnen genauso? Schuppen sind ein leidiges Thema. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Kampf dagegen mit Anti Schuppen Shampoo und weiteren Tipps gewinnen.

Wie entstehen Schuppen?

schuppen

Die menschliche Haut regeneriert sich regelmässig selbst. Immer wieder sterben Zellen ab und müssen erneuert werden. Dieser Kreislauf ist aktiv, solange wir leben, und findet natürlich auch auf der Kopfhaut statt. Die abgestorbenen Zellen sind das, was wir als Schuppen bezeichnen.

Sie sind im Normalfall jedoch so klein, dass sie mit blossem Auge kaum erkennbar sind. Unter gewissen Umständen findet die Abstossung von Hautzellen allerdings vermehrt statt. Hornzellen werden dann in so grossen Mengen abgestossen, dass grössere, deutlich sichtbare Kopfschuppen entstehen. Es gibt viele verschiedene Gründe, warum das geschieht. Dazu gehören unter anderem:

  • trockene Luft
  • Hormonschwankungen
  • Stress
  • erbliche Veranlagung
  • vermehrte Talgproduktion
  • falsche Haarpflege

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dass Kopfschuppen entstehen können. Hefepilze wie z.B. Pityrosporum, Malassezia oder Trichophyton tonsurans, Microsporum canis etc. können dazu führen. Selbst eine stark ausgetrocknete Kopfhaut alleine kann schon Juckreiz, Rötung und Schuppen auslösen. Insofern ist auch ein gewisser Pflegeanteil (z.B. wertvolle Öle. Panthenol, Aloe vera etc.) wichtig. Ebenso muss auch an mögliche Haut-/Haarerkrankungen gedacht werden. “Harmlose” Kopfschuppen lassen sich meist gut mit modernen Antischuppenshampoos behandeln. Wenn jedoch nach 10-14 Tagen keine eindeutige Besserung eintreten sollte, bitte einen Dermatologen/Dermatologin kontaktieren.

Dass sich Pilze und Bakterien in der Haut befinden, ist ganz normal. Sie sorgen für ein gesundes Hautklima und werden vom Körper stets in der richtigen Balance gehalten. Wird diese Balance allerdings gestört, können sie sich immer weiter ausbreiten. Und schon entstehen Schuppen.

Wie können Sie Schuppen von Ihrem Kopf verbannen?

vermehrte talgproduktion

Der beste Weg, um Schuppen loszuwerden, ist, das Problem an seiner Ursache zu bekämpfen. Sind Bakterien oder Pilze die Übeltäter, dann sind medizinische Shampoos oder Haarwasser aus der Apotheke gefragt.

Sie enthalten spezielle Mittel, die dem Wachstum der Schuppen entgegenwirken. Bis der Pilz vollständig beseitigt ist, können ein paar Wochen vergehen. “Übliche” Kopfschuppen sind nicht ansteckend. Es gibt jedoch auch Haut-/Haarerkrankungen, welche dermatologisch begutachtet und behandelt werden müssen (Vorstellung beim Hautarzt/Hautärztin).

Frauen und Männer mit langer Haarpracht sollten zudem ihre Haare über die gesamte Länge bürsten. So verteilen sie den Talg von der Kopfhaut und nehmen Bakterien und Pilzen ihren Nährboden.

In den meisten Fällen entstehen Schuppen allerdings schlichtweg durch eine trockene Haut oder Stress. In Sachen Stressreduktion können nur Sie selbst sich helfen. Das Leben entschleunigen, ruhiger und ausgeglichener werden und sich regelmässig Auszeiten gönnen – das ist oft leichter gesagt als getan.

Doch dass die körperliche Gesundheit in engem Zusammenhang mit der Psyche steht, ist bekannt und mehrfach wissenschaftlich belegt. Je stressresistenter Sie sind, desto fokussierter kann Ihr Körper seinen Aufgaben nachgehen. So ist er auch in der Lage, die Produktion von Schuppen besser im Zaum zu halten.

Die passende Pflege

Benötigt dagegen die Haut selbst Unterstützung, dann beginnt die Fehlersuche erst einmal bei der Haarpflege. Selbstverständlich ist es wichtig, die Haare regelmässig zu waschen. Doch zu häufige Waschgänge wird Ihnen Ihre Kopfhaut früher oder später übelnehmen.

Mit jedem Waschgang entziehen Sie Ihrer Kopfhaut Fett, was im ersten Moment wie ein Vorteil erscheint. Doch eine gewisse Menge an Fett in der Haut ist unerlässlich für ihre Gesundheit. Trocknet Ihre Kopfhaut aus, dann sterben Hautzellen schneller ab, und immer grössere Schuppen können entstehen.

Wichtig ist zudem, dass das Shampoo stets gut ausgespült wird. Das geschieht am besten mit lauwarmem Wasser. Heisses Wasser reizt die Haut unnötig, worauf sie wiederum mit der übermässigen Bildung von Schuppen reagieren kann. Gleiches gilt übrigens für heisses Föhnen. Im Idealfall lassen Sie Ihre Haare an der Luft trocknen oder föhnen sie auf der niedrigsten Temperaturstufe.

Bei Juckreiz, der bei trockener und schuppiger Haut oft nicht ausbleibt, ist Standhaftigkeit gefragt. Kratzen Sie so wenig wie möglich, auch wenn es vermeintlich guttut. Dabei können kleine Wunden entstehen, die sich unter Umständen entzünden und schlimmstenfalls Infektionen auslösen.

Im Grunde gilt: Behandeln Sie Ihre Haare so sorgsam wie möglich. Halten Sie sich fern von reizenden Pflegeprodukten und lassen Sie frische Luft an Ihr Haar. Ernähren Sie sich ausserdem gesund und finden Sie Wege zur Stressreduktion. Dann haben Schuppen in den meisten Fällen keine Chance.

Wie wirkt ein Anti Schuppen Shampoo?

Im Kampf gegen Schuppen sind auch Anti Schuppen Shampoos beliebte Helfer. Sie befreien die Haut erst einmal von abgestorbenen Zellen, Resten von Styling-Produkten, übermässigem Talg und Schweiss. Dann können die Wirkstoffe einziehen und bekämpfen schädliche Mikroorganismen. Gleichzeitig versorgen sie die Kopfhaut mit Feuchtigkeit, stärken sie und reduzieren so auch den Juckreiz.

Welches Anti Schuppen Shampoo erhalten Sie bei uns?

Product

Wir von dline® unterstützen die Gesundheit Ihrer Kopfhaut mit unserem NAS®-NutrientAntischuppenShampoo. Darin vereinen wir zahlreiche wertvolle Wirkstoffe, die Haut und Haar kräftigen. Das enthaltene Arganöl pflegt gereizte Kopfhaut und eine beschädigte Haarstruktur.

Da die Ursache für Schuppenbildung oft trockene Kopfhaut ist, gilt es, ihr dabei zu helfen, wieder Feuchtigkeit binden zu können. Diese Aufgabe übernimmt das enthaltene Glycerin.

Doch damit die Kopfhaut nachhaltig gesund bleibt und starkes Haar hervorbringen kann, ist es wichtig, ihren pH-Wert wieder zu stabilisieren. Das gelingt mit der Hilfe der enthaltenen Milchsäure. Hinzu kommt Panthenol, das der Kopfhaut dabei hilft, sich wieder zu regenerieren.

Speziell auf das Haar ausgerichtet sind die Inhaltsstoffe Keratin und Koffein. Bei Keratin handelt es sich um ein Faserprotein, das ganz natürlich in den Haaren vorkommt. Die zusätzliche Gabe dieses Proteins stabilisiert die Haarstruktur. Koffein hingegen regt das Haarwachstum indirekt an. Die Liste der Wirkstoffe vervollständigt Piroctone Olamine, das die Schuppenbildung nachhaltig hemmt.

All diese Inhaltsstoffe vereinen sich zu einem hocheffektiven Antischuppen Shampoo, das Haut und Haar gleichermassen stärkt.

Bereits seit 1997 bewährt sich unser NAS®-NutrientAntischuppenShampoo und überzeugt auch in der Langzeitanwendung. Gern erläutern wir Ihnen die Wirkungsweise des Shampoos genauer und beantworten all Ihre Fragen zum Thema Hautpflege und Hautschutz. Nehmen Sie dazu einfach telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu uns auf.